Wenn der Berg ruft – Exkursion zur Campixx Week

Andreas Fiedler OMTalk Campixx Week Schweiz


Wie schon im Beitrag “OMTalk in Boltigen” geschrieben, fand unser diesjĂ€hriges OMTalk Treffen in der Schweiz statt. Losgefahren bin ich bei frĂŒhlingshaften Temperaturen umd ca. 8 Stunden spĂ€ter, nach ca. 900 km, in Boltingen einzutreffen. Direkt in der Stadt war das Wetter auch dem FrĂŒhling entsprechend und in der Sonne wurde es sogar richtig warm. Da wir solche Treffen auch nutzen um etwas Neues in der Region zu sehen gibt es auch ab und zu einen Ausflug.

Von Boltingen aus hat man die schneebedeckten Berge gesehen und genau da wollten wir jetzt hin. Ich habe keine Ahnung wie hoch das war aber die Luft war ziemlich “knapp”, denn ich kam beim laufen schon sehr ausser Atem. Vielleicht lag es aber auch daran das ich etwas Übergewicht habe und ein Fitnessstudio nur aus dem Branchenbuch kenne. 🙂

Im Mai Schnee in der Hand zu haben war schon ein etwas anderes GefĂŒhl und auch irgendwie cool (auch wie kalt). Die Autos haben wir an der Schneegrenze stehen lassen, da die meisten ja schon Sommerreifen drauf hatten.

Die Landschaft hat mich schon irgendwie beeindruckt. Es war so ruhig, nur das plĂ€tschern des Wassers, von dem kleinen Fluss und ab und zu ein paar Vögel. Es gibt so Tage da könnte man diese Ruhe gebrauchen. Auf die Dauer wĂ€re das nichts fĂŒr mich aber in dem Moment kann man das schon mal genießen.

Ich war natĂŒrlich wieder total zweckmĂ€ĂŸig gekleidet, so mit schwarzen glĂ€nzenden Tanzschuhen statt richtig Bergschuhe aber was egal, es ging auch so. Die Schuhe waren am Ende zwar nass aber meine Sohle ist noch dran. Da es irgenwie immer bergauf ging, hat auch niemand gefroren.

Wenn du so an einem Punkt stehst, wo du weit in das Gletschertal sehen kannst, fĂŒhlst du die GrĂ¶ĂŸe dieser Naturerscheinung. Ich glaube es ist so Ă€hnlich wie fliegen, so von oben sehen Probleme irgendwie klein aus. Genau so ein GefĂŒhl gab mir diese Bergregion. So mal eine Woche in der HĂŒtte ohne Internet, Telefon und nervige Nachbarn, ist glaube ich eine gute Therapie. Gibt es aber leider nicht au Rezept. 🙂

Dieser Ausflug war nur der Anfang. Den nÀchsten Tag ging es mit der Seitbahn zum Glacier3000. Na das war es gut aber dazu im nÀchsten Artikel.

Siehe auch: Skifahren Österreich