Der Darß an der Ostsee

Fischland-Darß-Zingst


Wo liegt der Darß an der Ostsee?

Der Darß liegt zwischen Fischland und Zingst (Mecklenburg-Vorpommern) und erstreckt sich von Ahrenshoop bis Prerow. Er ist das HerzstĂŒck der Halbinselkette Fischland-Darß-Zingst. Die ehemalige Insel wuchs im Laufe der Zeit durch Verlandung und nach der großen Sturmflut von 1872 mit den anderen Inseln zusammen. Große Teile des Darßes gehören zum Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft„, Weststrand und Darßer Ort unterliegen besonderem Schutz. Mit seiner ursprĂŒnglichen Natur ist der Darß ein beliebtes Wandergebiet, sein ca. 4500 ha großer Wald bietet Naturliebhabern und SpaziergĂ€ngern Freude und Entspannung. Auf dem Darß befinden sich die Orte Born, Wieck und Prerow.

Der Darßer Ort

Der Darßer Ort ist der nördlichste Punkt der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Das Gebiet gehört zur Kernzone des Nationalparkes und befindet sich ca. 5 km westlich des Ostseebades Prerow. Hier ist das Ă€lteste Leuchtfeuer Mecklenburg-Vorpommerns in Betrieb. Der Leuchtturm wurde 1848 erbaut, hat eine Höhe von 35 m und ist fĂŒr die Öffentlichkeit zugĂ€nglich.

Neben imposanten Ausblicken auf den Darßwald, den Darßer Ort und auf den Schiffsverkehr der Ostsee sind bei guter Sicht WarnemĂŒnde, die Insel Hiddensee, das dĂ€nische Gedser und die dĂ€nische Insel Mön zu sehen. Ein Rundwanderweg fĂŒhrt durch das DĂŒnengelĂ€nde am Darßer Ort und ermöglicht interessante Einblicke in jene Areale des Nationalparks, die ausschließlich der Natur vorbehalten sind.

Dieser Lanschaftsbereich ist Bestandteil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und wurde aufgrund seiner Eigenart und Vielfalt fĂŒr besonders schutzwĂŒrdig befunden. Er darf nur von FußgĂ€ngern und Radfahrern auf den vorgeschriebenen Wegen passiert werden.

Weststrand

Weststrand Darß Bild: Pfeifermarkus79 CC BY-SA 4.0
Weststrand Darß Bild: Pfeifermarkus79 CC BY-SA 4.0

Vom Darßer Ort ist es nicht weit bis zum einem der wenigen vom Menschen kaum verĂ€nderten KĂŒstenbereiche Deutschlands, dem Weststrand. Hier kann man in jeder Jahreszeit „Natur pur“ erleben und lange Strandwanderungen unternehmen. Der Weststrand ist wegen seines breiten und feinkörnigen Sandstrandes seit vielen Jahren ein Geheimtipp, seit Generationen ein Domizil fĂŒr FKK-AnhĂ€nger.

Vor der Kulisse der WindflĂŒchter herrscht zwischen den Burgen aus Strandgut und bizarren Baumskeletten jeden Sommer frohes Badeleben. Hier kann man in Ruhe ein gutes Buch lesen, baden, Urlaub und natĂŒrliche Schönheit mit allen Sinnen genießen.

Bilder von Fischland-Darß-Zingst